Acai Bowl Zutaten


Das tolle an der Acai-Bowl ist, dass Sie durch die Auswahl ständig neuer Zutaten sehr abwechsreich ist und für jeden Geschmack das passende Rezept gefunden werden kann. Wir zeigen Ihnen heute, welche Zutaten man in einer Acai-Bowl verwenden kann. Diese Liste sollte Ihnen als Inspiration dienen.

Das Acai-Pürée

Die Basis für das Acai-Pürée bildet immer die Acai Beere. Sie wird entweder in Form von Acai-Pulver oder Fruchtpüree verwendet.

Acai-Pulver: Ist momentan in Deutschland einfacher zu bekommen, als das Acai Pürée und wird daher häufig für die Herstellung einer Acai Bowl genutzt. Man mischt das Pulver z.B. in pürierte Früchte mit Mandelmilch oder Joghurt. Mehr über Acai-Pulver.

Acai-Fruchtpürée: In Amerika nimmt man für eine richtige Acai-Bowl immer das Fruchtpürée. Die Auswahl an Fruchtpürées ist derzeit bei uns noch sehr klein, was sich aber mit steigender Beliebtheit der Acai-Bowl gerade ändert. So bietet die Firma Fine Fruits Club momentan das einzig tiefgekühlte Fruchpüree für die Acai-Bowl an. Ab Ende März/ Anfang April 2015 sollte es im Biomarkt in Ihrer Nähe erhältlich sein. Mehr über Acai Fruchpürée

Wir empfehlen immer den Griff zum Fruchpürée für eine Acai-Bowl, da das Pürée intensiver und besser schmeckt als das Acai-Pulver.

Weitere Zutaten für das Pürée

Hat man sich nun für das Pürée oder Pulver entschieden vermengt man dieses nun im Mixer mit weitere Zutaten. Hier stehen viele Möglichkeiten offen.

Häufig genutzt werden: verschiedene Obstsorten (unser Favorit ist die Banane), Joghurt, Magerquark, Milch, Mandelmilch (traditionell), verschiedene Säfte wie Apfel- und Orangensaft.

 

Toppings für die Acai-Bowl

Hier sind nun absolut keine Grenzen gesetzt und es gibt wahnsinnig viele leckere und gesunde Möglichkeiten an verschiedenen Toppings. Hier eine kleine Auswahl zur Inspiration:

Granola (Crunch Müsli), Samen (z.b. Lein- oder Chia Samen) und verschiedene Nusssorten sind z.B. eine tolle Lösung um mehr Proteine in der Acai-Bowl zu haben.

Verwenden Sie aufgeschnittenes Obst wie Kiwi, Banane, Erdbeere, Passionsfrucht – Natürlich können Sie hier jeder Art von Obst nehmen, die Ihnen schmeckt. Versuchen Sie auch mal getrocknete Früchte aus.

Süßungsmittel

Wer es etwas süßer mag, der kann verschiedene Süßungsmittel in der Acai-Bowl verwenden. Natürlich könnte man normalen Zucker verwenden, aber wieso sollten man ein so gesundes Gericht mit herkömmlichen Industriezucker verderben?

Unserer Alternativen für eine natürlich süße Acai-Bowl sind Agarvendicksaft, Ahornsirup, Guaranasirup und Honig.

Schreibe einen Kommentar